Global #4: Fahrt durch Mähren und Abschied von Nico in Brünn

Nach der längeren Auszeit in Prag sind wir beide optimistisch, dass wir  die Tour gemeinsam fortsetzen können. Zunächst kommen wir auch gut vorwärts und machen regelmäßig Pausen, damit Nico’s Achillessehne keinen zusätzlichen Schaden nimmt. Durch abgelegene Landstriche radeln wir bis Brünn und nehmen uns ein paar Stunden Zeit für eine kleine Stadtbesichtigung.

Am Abend teilt mir Nico mit, dass er wieder verstärkt Schmerzen mit der Achillessehne hat und die Reise vorerst nicht fortsetzen kann. Die Stimmung ist für uns beide somit auf einem Tiefpunkt angelangt und wir grübeln den ganzen Abend wie wir weiter machen wollen. Ich schlage zunächst vor, dass Nico von Brünn aus mit der Bahn bis Bukarest reisen kann und wir uns dort in gut zwei Wochen wieder treffen.
Am folgenden Morgen verabschieden wir uns nach dem Frühstück und während Nico zurück nach Brünn radelt geht es für mich weiter Richtung Slowakei.

Mittlerweile steht fest, dass Nico mehr Zeit benötigt um seine Verletzung auszukurieren und er zurück nach Berlin fährt. Wir werden uns dann später voraussichtlich in Istanbul oder Teheran wieder treffen.

Beim Aufbruch in Prag regnet es morgens noch

Unweit der Stadt Malesov 

Solche Mini-Bibliotheken finden wir des Öfteren 

Blick auf die St. Peter und Paul Kathedrale in Brünn 

Abschied von Nico kurz hinter Brünn 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*