Global #80: Outtakes – Kuriositäten in den USA (Teil I)

Obwohl die USA und Europa sich zunehmend weniger unterscheiden, gibt es immer noch viele alltägliche Kleinigkeiten, welche einem als Ausländer sofort auffallen und teils irritieren. Besonders skurril empfinde ich den Patriotismus und Heroismus, der im amerikanischen Denken sehr tief verankert ist. Nachfolgend ein kleiner Einblick in den verrückten amerikanischen Alltag.

1) Offensichtlich reichen die Steuereinnahmen nicht aus und so können Privatpersonen, Firmen oder Vereine ihren Highway adoptieren.

2) Militarismus ist selbst beim Einkaufen im Walmart präsent. Aus Sixpacks wird ein Panzer gebastelt und an der Wand hängen die Porträts der gefallenen Soldaten.

3) Das Navy Career Center ist gleich neben der Gamestop-Filiale. Zufall oder strategische Planung 😉 ?

4) Der „Freedom Rock“ in der Stadt Creston. Da kann man schon erahnen mit welchem Blick die USA auf die Welt schaut.

5) Auch nach über einem Jahr seit der Präsidentschaftswahl ist Amerika politisch tief gespalten.

6) Warnleuchte für Radfahrer im Tunnel. Das nenne ich Mal innovativ.

7) Statt massiv mit Stein wird in den USA fast immer mit Holz gebaut. Das spart natürlich erheblich Kosten.

8) Solche Schilder sieht man wahrscheinlich nur in den USA.

 9) Im Walmart (größter amerikanischer Supermarkt) gibt es ganz selbstverständlich auch Schusswaffen zu kaufen.

10) Falls meine Reisekasse knapp werden sollte, wäre das ein guter Nebenverdienst 🙂

11) Aldi expandiert schon seit Jahren in den USA und ist dabei sogar recht erfolgreich.

12) Entlang vieler Radwege kann man solche genialen „Bike-Stations“ finden, welche Pumpe und Werkzeug bieten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*